Interview mit Andreas über T-Rena

Andreas hat im Dezember 2021 ein neues Hüftgelenk bekommen und im Januar dann seine Anschluss-Rehabilitationsmaßnahme begonnen.
In seinem individuellen Trainingsplan durfte er unter anderem dann langsam wieder mit Fahrrad fahren beginnen und seine Stabilität auf festem und unebenem Boden beüben.

Um auch nach der Rehabilitation noch weiter an seiner Beweglichkeit und Ausdauer zu arbeiten, wurde ihm bei der Reha eine T-Rena Verordnung ausgestellt.

Was ist eigentlich eine T-Rena Verordnung?
T-Rena steht für trainingstherapeutische Rehabilitationsmaßnahme bei orthopädischen Erkrankungen und wird von der Rehabilitationseinrichtung verschrieben. Diese wird im Anschluss an eine ambulante oder stationäre Reha begonnen. Die anfallenden Kosten werden bei allen Berufstätigen, die in die Rentenkasse einzahlen, zu 100% von der Rentenversicherung übernommen. Dadurch soll der Erhalt der Arbeitskraft gesichert werden.
Über eine T-Rena Maßnahme können die erzielten Gesundheitserfolge aus der Reha erhalten und weiter verbessert werden.

Wie läuft so eine T-Rena Verordnung im Therapiezentrum Blender?
T-Rena findet 2x wöchentlich statt und kann zeitlich flexibel von Montag bis Freitag absolviert werden. Es werden zuerst 26 Einheiten von der Rentenversicherung übernommen. Bei regelmäßiger Teilnahme kann eine Verlängerung der Maßnahme um weitere 26 Einheiten beantragt werden. (die Beantragung übernehmen wir!)
Das Therapiezentrum Blender garantiert eine qualifizierte Einweisung und Betreuung der gesamten Maßnahme.

Andreas kam zu uns, weil er uns bereits im Vorfeld kannte. Aber keine Sorge, die Reha-Einrichtungen haben in der Regel Listen, wo in deinem Umkreis mögliche Einrichtungen aufgelistet sind.
Andreas hat uns dann seinen Plan aus der Reha gezeigt, so dass wir hier vor Ort mit ihm weitermachen konnten, wo er aufgehört hat.

Zu seinen Übungen/Geräten zählten unter anderem:
– Fahrrad fahren
– Laufband
– Stepper
– Posteromed um seine Balance zu trainieren
– Seilzug
– Langhantel in Kombination der Kniebeuge
– Funktionsstemme

Andreas berichtet, dass ihm T-Rena im Alltag, aber auch beruflich, sehr geholfen hat. Er konnte seine Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit deutlich verbessern und auf der Arbeit fällt ihm das Heben und Tragen leichter. Im gesamten war für Andreas die Maßnahme ein voller Erfolg und er würde T-Rena jedem weiterempfehlen. Er möchte nach Beendigung der Maßnahme unbedingt weiter trainieren.

Sollten Sie also auch gerade in einer Reha-Einrichtung sein oder Sie gehen bald in Reha und bekommen eine T-Rena Verordnung, dann schau Sie doch bei uns vorbei oder kontaktieren uns unter 04233-500 oder per an info@tz-blender.de